Pigmentflecken

Die Behandlung von Pigmentflecken bei DDr. Torzicky in Wien


Was sind Pigmentflecken?

Bei Pigmentflecken handelt es sich um eine Hyperpigmentierung der Haut, die auf eine verstärkte Melaninproduktion zurückzuführen ist. Melanin ist ein Hautpigment, dessen Hauptaufgabe es ist, die Haut vor dem schädigenden UV Licht bei Sonnenexposition zu schützen. Aus diesem Grund treten Pigmentflecken vor allem an Hautarealen auf, die regelmäßig der Sonne ausgesetzt sind (Gesicht, Dekolleté, Nacken, Unterarme, Handrücken). Pigmentflecken werden daher auch Sonnenflecken genannt und zeigen sich als flache, im Hautniveau liegende, hell- bis dunkelbraune Flecken. Sie sind scharf begrenzt und messen zwischen wenigen Millimetern und einem Zentimeter.
Die Flecken selbst sind medizinisch harmlos, können jedoch von den Betroffenen als störend empfunden werden. Es gibt daher verschiedene Möglichkeiten, um Pigmentflecken zu entfernen.

Die Behandlung von Pigmentflecken

Aus medizinischer Sicht sind Pigmentflecken harmlos. Dennoch sollte bei einem Experten (Hautarzt) abgeklärt werden, ob es sich nicht um ein anderes Krankheitsbild wie beispielsweise Hautkrebs handelt. Konnte dies ausgeschlossen werden, steht einer kosmetischen Behandlung der Pigmentflecken nichs mehr im Weg.

Für die Entfernung von Pigmentflecken kommen viele verschiedene Behandlungen in Frage. Hautarzt Dr. Torzicky bietet je nach Lage und Ausprägung der Pigmentflecken folgende moderne wie auch altbewährte Behandlungen an.

Die Pigmentfleckencreme – Bleichcreme

Mit Hilfe spezieller Bleichcremen lassen sich leichte Verfärbungen effektiv und kostengünstig behandeln. Über einen ensprechenden Zeitraum sollte die Creme regelmäßig aufgetragen werden. Die Therapie sollte individuell abgestimmt nur in Rückspracke mit einem Hautarzt erfolgen. Um eine erneute Hyperpigmentierung der nach der Behandlung empfindlichen Haut zu verhindern, ist die Verwendung eines Sonnenschutzpräparates essenziell.

Pigmentflecken


Warum Wir?

Experten auf dem Gebiet der Dermatologie

Kompetenzzentrum für die ganze Familie

Spezialisten für ästhetische Therapien

Moderne Praxis im Zentrum von Wien

Hochwertige medizinische Geräte


Vertraulich & Persönlich

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Tel: +43-1-280 68 88
E-mail: info@hautinstitut-wien.at

Sie können uns gerne auch außerhalb unserer Öffnungszeiten eine Nachricht hinterlassen. Wir melden uns bei Ihnen umgehend persönlich zurück.

Arten von Pigmentstörungen

Altersflecken

Pigmentflecken

Die Elektrochirurgie bei Pigmentflecken

Besonders bei einzelnen tiefersitzenden Pigmentflecken ist der Einsatz eines Elektrochirurgie-Gerätes sinnvoll um die Pigmentierungen abzutragen und eine Hauterneuerung anzuregen. Nach der Behandlung ist Sonnenschutz ganz besonders wichtig.

Pigmentflecken lasern

Ähnlich wie beim Elektrochirurgie-Gerät werden einzele Areale mittels Hitze behandelt. Die Haut erneuert sich und ist anschließend normal pigmentiert. Wie bei allen Anwendungen ist der Gebrauch von Sonnenschutzmitteln nach der Behandlung für das Ergebnis sehr wichtig.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin zur Behandlung von Pigmentflecken in Wien

Sie haben Fragen zum Thema Pigmentflecken oder benötigen einen Termin? Gern beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in diese wichtige Untersuchung der Pigmentflecken.

Jetzt Termin vereinbaren

01 / 28 06 888

info@hautinstitut-wien.at

Terminvereinbarung

Termine in der Privatordination
nach Vereinbarung

Mahlerstraße 7/15, 1010 Wien

+43-1-28 06 888
+43-664-13 90 300

info@hautinstitut-wien.at


Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Pigmentflecken behandeln mit einem medizinisches Peeling

Chemische (medizinische) Peelings werden beim Hautarzt durchgeführt und sind vor allem bei flächigen Pigmentstörungen sehr wirkungsvoll. Sie haben zudem einen hautverjüngenden Effekt. Es kommt zu einer Regeneration der obersten Hautschichten, wobei ein aufhellender Effekt auftritt und zugleich eine Erfrischung der Haut bewirkt wird. Auch hier ist nach der Behandlung die Anwendung von Sonnenschutz sehr wichtig für das Endresultat. Lesen Sie weiter…

Wodurch entstehen Pigmentflecken?

Pigmentflecken sind Ausdruck einer gestörten Melaninproduktion. Diese kann verschiedene mögliche Ursachen haben:

Verstärkte Sonneneinwirkung

Durch die Einwirkung von UV-Strahlung über einen langen Zeitraum hinweg, kann es zu überaktiven Melanozyten kommen, welche verstärkt Melanin produzieren. Zugleich kann das dadurch entstehende Pigment nicht mehr ordnungsgemäß abgebaut werden. Deshalb bilden sich Häufungen von Melanin in der Haut, die das typische Erscheinungsbild von Sonnenflecken (Lentigines Solaris) entstehen lassen.

Alterungsprozesse der Haut

Der natürliche Alterungsprozess der Haut führt zur Bildung von Lipofuszin, einem Farbstoff der bei der Oxidation von ungesättigten Fettsäuren in der Zellwand entsteht. Im Alter kann dieser Farbstoff nicht mehr reibungslos abgebaut werden und es bilden sich Häufungen an der Hautoberfläche. Durch verstärkte Sonneneinstrahlung beschleunigt sich der Prozess, weshalb die Pigmentflecken (Lentigines Senilis) auch in diesem Fall verstärkt an sonnenexponierten Stellen des Körpers auftreten.

Hormone

Im Laufe einer Schwangerschaft treten durch die hormonellen Veränderungen häufig großflächige Hyperpigmentierungen im Gesichtsbereich auf. Die Häufungen von Pigmentstörungen betreffen meist den Stirn-, Wangen-, und Oberlippenbereich. Die in der Medizin Chloasma oder Melasma genannten Pigmentflecken können ebenfalls durch die Einnahme einer östrogenhaltigen Antibabypille verursacht werden. Nach Entbindung bzw. nach Absetzen der Antibabypille verschwinden die Flecken häufig wieder. In vielen Fällen bleibt jedoch eine leichte Hyperpigmentierung zurück, weshalb eine Nachbehandlung durch einen Hautfacharzt zur vollständigen Entfernung hilfreich sein kann.

Verletzungen der Haut

Nach Verletzungen oder Entzündungen der Haut beispielsweise durch Operationen, Akne, Schürfwunden oder Insektenstiche treten ebenfalls Pigmentstörungen auf. Diese werden durch Sonnenbestrahlung zumeist noch verstärkt.

Medikamenteneinnahme, Kosmetika

Auch die Einnahme von Medikamenten oder die Anwendung bestimmter Kosmetika mit speziellen Inhaltsstoffen kann eine Hyperpigmentierung begünstigen.

Hier finden Sie mehr Informationen zu weiteren Behandlungen:

FRAGEN UND ANTWORTEN

Frage 01

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 02

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 03

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.