Startseite Medizinische Dermatologie Hautkrebsvorsorge / Muttermalkontrolle

Muttermalkontrolle in Wien bei DDr. Torzicky

Die Vorsorgeuntersuchung der Muttermalkontrolle

Die vorsorgliche Kontrolle von Muttermalen ist eine der wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen überhaupt und sollte einmal jährlich erfolgen. 

Diese Untersuchung kann nur adequat von einem Facharzt für Dermatologie durchgeführt werden, der über entsprechende Erfahrung und modernste technische Mittel verfügt. Die reine Inspektion mit dem freien Auge oder einer Lupe ist bei manchen Muttermalen nicht ausreichend um mit Sicherheit ausschließen zu können, dass kein Melanom (schwarzer Hautkrebs) vorliegt.

Eine genaue Untersuchung erfolgt in der Ordination von DDr. Torzicky mit einem hoch modernen Auflichtmikroskop der neuesten Generation. Darüber hinaus steht auch die Möglichkeit zur Fotodokumentation der Muttermale zur Verfügung. Durch die Erfahrung die DDr. Torzicky an der Universitätsklinik für Dermatologie (AKH Wien) sammeln konnte steht er Ihnen auch gerne für eine Zweitmeinung zur Verfügung.

Hautkrebsvorsorge in Wien – Muttermal oder Melanom?

Muttermale sind gutartige Hautveränderungen und können bereits in frühester Kindheit oder auch in späteren Jahren neu entstehen. Unsere Haut ist ständigen Veränderungen ausgesetzt, daher können sich im Laufe der Zeit manche Muttermale zu schwarzem Hautkrebs (Melanom) entwickeln. Erbanlagen, häufiges Sonnenbaden, Sonnenbrände und Solariumbesuche können diese bösartigen Umwandlungen begünstigen.

Das Melanom (Schwarzer Hautkrebs) zählt zu den gefährlichsten Arten von Krebs überhaupt. Bei frühzeitiger Erkennung und Behandlung sind jedoch die Heilungsaussichten ausgesprochen gut. Die Früherkennung ist für die Prognose von Hautkrebs von herausragender Bedeutung. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, die Muttermale regelmäßig von einem Hautarzt untersuchen zu lassen.

Muttermalkontrolle in Wien zur Vorsorge von Hautkrebs

Die Unterscheidung gutartiger Muttermale von bösartigen Veränderungen ist die Kernkompetenz schlechthin des Hautarztes. Eine regelmäßige Kontrolle ist entscheidend für die Früherkennung von bösartigen Veränderungen der Haut. Die Erfolgsaussichten bei der Behandlung von weißem und schwarzem Hautkrebs sind um ein Vielfaches höher, je früher der Hautkrebs erkannt wird.

Muttermal


Warum Wir?

Experten auf dem Gebiet der Dermatologie

Kompetenzzentrum für die ganze Familie

Spezialisten für ästhetische Therapien

Moderne Praxis im Zentrum von Wien

Hochwertige medizinische Geräte


Vertraulich & Persönlich

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Tel: +43-1-280 68 88
E-mail: info@hautinstitut-wien.at

Sie können uns gerne auch außerhalb unserer Öffnungszeiten eine Nachricht hinterlassen. Wir melden uns bei Ihnen umgehend persönlich zurück.

Es gibt verschiedene Formen von Hautkrebs

Weißer Hautkrebs

Weißer Hautkrebs:

Aktinische Keratose, Plattenepithelkarzinom, Basaliom

Die größte Gruppe von Hautkrebs stellt der “Weiße Hautkrebs” da. Im Gegensatz zum deutlich gefährlicheren Melanom kann weißer Hautkrebs im Frühstadium zumeist ohne chirurgischen Eingriff behandelt werden.

Schwarzer Hautkrebs:

Melanom

Das Melanom zählt zu den gefährlichsten Krebsarten überhaupt. Melanome hatten in den letzten Jahren enorme Zuwachsraten und betreffen mittlerweile auch junge Menschen. Besonders aggressive Formen fallen durch schnelles Wachstum und rasche Absiedlung in Lymphknoten, Leber oder Lunge auf. Die frühest mögliche Erkennung durch einen Hautkrebsspezialisten (Hautarzt) ist entscheidend für die erfolgreiche Entfernung.

Hautkrebsscreening – mit welchen technischen Mitteln untersucht DDr. Torzicky Ihre Haut

Für die Untersuchung der Muttermale verwendet Muttermalexperte DDr. Torzicky ein Auflichtmikroskop, welches Farbe und Struktur der Muttermale verbessert darstellt und damit eine sehr präzise Diagnostik ermöglicht. Darüber hinaus können Muttermal mit einer hoch modernen Kamera (digitale Auflichtmikroskopie) gespeichert werden und zu einem späteren Zeitpunkt exakt kontrolliert werden. Mögliche Veränderungen lassen sich so noch schneller und genauer erkennen. Verdächtige Muttermale sollten so rasch wie möglich behandelt werden.

Einige Muttermale sind rein aufgrund ihrer Lokalisation oder Größe mögliche Kandidaten für künftige bösartige Veränderungen. In diesen Fällen kommt in der Ordination von DDr. Martin Torzicky modernste Diagnostik in Form von kombinierter Auflichtmikroskopie mit digitaler Bildspeicherung zum Einsatz (digitale Auflichtmikroskopie). Hierbei werden die Muttermale fotografiert und abgespeichert. Im Zuge der regelmäßigen Muttermalkontrollen zur Hautkrebsvorsorge ist damit sichergestellt, dass kleinste Veränderungen sofort erkannt werden und entsprechend behandelt werden können.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Vereinbaren Sie einen Termin zur Hautkrebsvorsorge in Wien

Sie haben Fragen zum Thema Hautkrebsvorsorge oder benötigen einen Termin? Gern beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in diese wichtige Untersuchung der Muttermalkontrolle.

Jetzt Termin vereinbaren

01 / 28 06 888

info@hautinstitut-wien.at

Terminvereinbarung

Termine in der Privatordination
nach Vereinbarung

Mahlerstraße 7/15, 1010 Wien

+43-1-28 06 888
+43-664-13 90 300

info@hautinstitut-wien.at

FRAGEN UND ANTWORTEN

Frage 01

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 02

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 03

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.