Hautkrebstherapie

Die derzeit sicherste und am häufigsten angewandte Methode der Hautkrebstherapie ist die chirurgische Entfernung. Je nach Art des entstandenen Hautkrebses gibt es darüber hinaus eine breite Palette weiterer Methoden zur effektiven Behandlung. Die Auswahl des jeweiligen Verfahrens hängt von der Art, Größe und Lage des Tumors, sowie vom Alter und Allgemeinzustand des Patienten ab. Schwarzer Hautkrebs (Melanom) beispielsweise wird in jedem Fall chirurgisch entfernt.

Der wesentliche Vorteil einer chirurgischen Entfernung von Hauttumoren besteht im Gegensatz zu den alternativ angewandten Verfahren darin, dass sowohl das entfernte Präparat, als auch die Operationsränder und der tiefliegende Teil des Operationspräparates mikroskopisch untersucht werden können, wodurch eine Aussage über die komplette und ausreichende Entfernung des Tumors möglich ist.

Ablauf der Behandlung

Die Behandlung erfolgt ambulant, das bedeutet Sie können am selben Tag wieder nachhause gehen. Die verschiedenen Techniken zur Tumorentfernung erfordern in den meisten Fällen nur eine lokale Betäubung. Damit sind Schmerzen oder andere Unannehmlichkeiten während der Behandlung gering, auch nach dem Eingriff bestehen nur selten Beschwerden.

hautkrebs


Warum Wir?

Experten auf dem Gebiet der Dermatologie

Kompetenzzentrum für die ganze Familie

Spezialisten für ästhetische Therapien

Moderne Praxis im Zentrum von Wien

Hochwertige medizinische Geräte


Vertraulich & Persönlich

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Tel: +43-1-280 68 88
E-mail: info@hautinstitut-wien.at

Sie können uns gerne auch außerhalb unserer Öffnungszeiten eine Nachricht hinterlassen. Wir melden uns bei Ihnen umgehend persönlich zurück.

Beispiele für weißen und schwarzen Hautkrebs

Nicht pigmentiertes Melanom

Basaliom

Chirurgische Entfernung

Der Tumor wird von uns nach dem Setzen einer lokalen Anästhesie mit dem Skalpell zur Gänze entfernt. Das entfernte Präparat wird anschließend einer histologischen (feingeweblichen) Untersuchung zugeführt. Wir wenden zum Verschließen der Wunde eine Technik mit einer kosmetisch günstigen und später kaum sichtbaren Naht an.

Bei größeren Tumoren ist eine Hauttransplantation bzw. eine Lappenplastik erforderlich. In diesem Fall wird der Hautmangel, der durch die Entfernung des Tumors entsteht mit einem Eigenhauttransplantat oder mit einem Hautlappen aus der Umgebung ausgeglichen. Diese Operationstechnik hinterlässt meist nur diskret sichtbare Narben.

Alternative Therapien – z.B. bei Weißem Hautkrebs

Elektrochirurgie

Mit Hilfe eines Hochfrequenz-Elektrochirurgie-Gerätes von Erbe können wir oberflächliche Tumore mit einer Elektrode thermisch zerstören. Nach wenigen Wochen ist der behandelte Bereich nahezu narbenlos verheilt.

Kryochirurgie mit flüssigem Stickstoff

Durch schnelles Einfrieren mit flüssigen Stickstoff wird das Tumorgewebe zerstört. Diese Therapiemethode ist besonders für Patienten mit Blutgerinnungsstörungen oder Unverträglichkeiten auf lokale Anästhesiemedikamente geeignet.

Salbenbehandlung

Falls der zu behandelnde Tumor ganz oberflächlich ist, wenden wir wenn alle weiteren Parameter passen eine weitgehend schmerzfreie und effektive Behandlung mit Imiquimod (Aldara®) an. Über die Dauer mehrerer Wochen wird eine spezielle Salbe auf den Hauttumor aufgetragen. Damit kommt es in den meisten Fällen zu einem Verschwinden des Hauttumors. Gegen Ende der Behandlung entstehen häufig vorübergehende heftige lokale Entzündungsreaktionen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Vereinbaren Sie einen Termin zur Aknebehandlung in Wien

Sie haben Fragen zum Thema Aknebehandlung oder benötigen einen Termin? Gern beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in diese wichtige Untersuchung der Aknebehandlung.

Jetzt Termin vereinbaren

01 / 28 06 888

info@hautinstitut-wien.at

 Hier finden Sie mehr Informationen zu weiteren Behandlungsschwerpunkten:

Terminvereinbarung

Termine in der Privatordination
nach Vereinbarung

Mahlerstraße 7/15, 1010 Wien

+43-1-28 06 888
+43-664-13 90 300

info@hautinstitut-wien.at

FRAGEN UND ANTWORTEN

Frage 01

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 02

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 03

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.