Haarausfall – Was kann man dagegen tun?

Behandlung von Haarproblemen bei DDr. Torzicky in Wien

Die menschliche Haarpracht

Haare sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Körpers. Unsere Haut ist bis auf wenige Bereiche wie etwa Handflächen, Fußsohlen, Brustwarzen behaart. Sowohl zu viele Haare als auch zu wenige Haare sind für viele Menschen belastend und führen zum Wunsch, etwas daran verändern zu wollen.

Fakten zum Haar

Haare wachsen aus kleinen Ausstülpungen in der Haut, den so genannten Haarfollikeln. Auf dem Kopf eines Menschen existieren in etwa eine Million solcher Haarfollikel. Es sind immer nur ungefähr 10% der Haarfollikel aktiv und bilden neue Haare.
Ein Haar durchläuft 3 Lebensabschnitte. In der Anagenphase (Wachstumsphase), befinden sich 80-90% der Haare. Nach der kurzen Katagenphase (Übergangsphase) geht das Haar in die Telogenphase (Ruhephase) über. Während die Wachstumsphase etwa 2-6 Jahre anhält (unterschiedlich von Mensch zu Mensch), hat die Ruhephase eine relativ einheitliche Dauer von 2-4 Monaten. Nach der Ruhephase fällt das Haar von alleine aus. Dieses Schicksal ereilt im Normalfall bis zu 50-60 Haare/ Tag. Insgesamt haben wir im Durchschnitt 80.000 bis 150.000 Haare am Kopf. Im Rahmen einer Haarwäsche dürfen bis zu 100 Haare ausfallen, bevor von einem krankhaften Haarausfall die Rede ist.

Die Behandlung von Haarausfall

Wenn vermehrt Haare ausfallen und nicht wieder nachwachsen, wie beispielsweise nach einer Schwangerschaft, ist der Gang zum Hautarzt ratsam.

Dieser erhebt zunächst die Anamnese und überprüft im Rahmen einer sorgfältigen Inspektion auch die Robustheit der Haarwurzel. Des weiteren ist es notwendig, eine umfangreiche Blutabnahme durchzuführen um einen eventuellen Mangel an Spurenelementen, Vitaminen oder Nährstoffen als Ursache für den Haarausfall ausschließen zu können. Auch Hormonparameter müssen bei einer Abklärung eines Haarausfalles kontrolliert werden (Wichtig! Die Blutabnahme muss bei Frauen zum richtigen Zykluszeitpunkt erfolgen). Wenn erforderlich wird auch eine Hautprobe der Kopfhaut entnommen.

Nachdem die Diagnose feststeht, werden  die Therapieoptionen eingehend besprochen. Die therapeutischen Optionen bei Haarausfall erstrecken sich über medikamentöse lokale Behandlungen mit z.B. Minoxidil, lokale Hormonpräparate, das von innen wirkende Finasterid bis hin zur Haartransplantation und auch eine Menge alternativer Möglichkeiten. Gerade im alternativen Bereich wird es aber für die Betroffenen oft unübersichtlich, da einer Vielzahl von Produkten nur wenige wirklich substantielle Informationen zur Verfügung stehen. Eine neue revolutionäre Möglichkeit zur Behandlung des Haarausfalls ist die sogenannte PRP-Therapie (Platelet Rich Plasma). Medial bekannt wurde diese Methode als Anwendung zur Gesichtverjüngung unter dem Namen Vampirlifting oder Vampire Facelift. Diese Therapievariante kommt jedoch bereits seit Jahren ebenso erfolgreich bei Haarausfall zur Anwendung. Hierbei werden die Haarwurzeln mit aufbereitetem Eigenblut behandelt. Die richtige Verarbeitung der Blutproben sowie der sinnvolle Einsatz der Methode (nicht jede Form von Haarausfall kann damit behandelt werden) bringen hohe individuelle Unterschiede in den Ergebnissen hervor.

Welche Arten von Haarausfall gibt es?

Aus medizinischer Sicht existieren viele verschiedene Unterteilungen und damit auch Ursachen des Haarausfalls. Am wichtigsten für den Patienten bei der Diagnose Haarausfall ist die Frage, ob es sich um einen vernarbenden Haarausfall (vernarbende Alopezie) oder einen nicht vernarbenden Haarausfall handelt.

Haarausfall


Warum Wir?

Experten auf dem Gebiet der Dermatologie

Kompetenzzentrum für die ganze Familie

Spezialisten für ästhetische Therapien

Moderne Praxis im Zentrum von Wien

Hochwertige medizinische Geräte


Vertraulich & Persönlich

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Tel: +43-1-280 68 88
E-mail: info@hautinstitut-wien.at

Sie können uns gerne auch außerhalb unserer Öffnungszeiten eine Nachricht hinterlassen. Wir melden uns bei Ihnen umgehend persönlich zurück.

Arten von Haarausfall

Der vernarbende Haarausfall

Bei einem vernarbenden Haarausfall kommt es beispielsweise aufgrund eines Autoimmunphänomens zu einer Zerstörung der Haarfollikel – das bedeutet dass dieser Haarausfall nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. In so einem Fall ist zur sorgfältigen Abklärung der Ursache eine sachgerechte Gewebeentnahme erforderlich. Hier ist es wichtig rasch die richtige Diagnose zu stellen um durch eine sachgerechte Therapie der Ursache ein Voranschreiten des Haarausfalles zu verhindern. Abhilfe bei bereits verlorenen Haaren kann eine Haartransplantation schaffen.

Der nicht vernarbende Haarausfall

Der nicht vernarbende Haarausfall ist weitaus häufiger anzutreffen, welchem ein breites Spektrum an Erkrankungen bzw. auch der genetisch bedingte Haarausfall zugrunde liegt. Die therapeutischen Optionen reichen von medikamentöser Behandlung über alternative Behandlungen z.B. mit Eigenblut bis hin zu Haartransplantationen.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Beratung von Haarausfall in Wien

Sie haben Fragen zum Thema Haarausfall oder benötigen einen Termin? Gern beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in Behandlung von Haarausfall.

Jetzt Termin vereinbaren

01 / 28 06 888

info@hautinstitut-wien.at

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Behandlungen von:


Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Terminvereinbarung

Termine in der Privatordination
nach Vereinbarung

Mahlerstraße 7/15, 1010 Wien

+43-1-28 06 888
+43-664-13 90 300

info@hautinstitut-wien.at

FRAGEN UND ANTWORTEN

Frage 01

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 02

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 03

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.