Startseite Kosmetische Dermatologie Eigenbluttherapie / PRP

Jungbrunnen Eigenbluttherapie in Wien

Biostimulation mit PRP (Platelet-Rich-Plasma)


Eigenbluttherapie mit körpereigenem Plasma für Haut und Haare

Die erfolgreiche Anwendung von PRP in der Medizin reicht bereits viele Jahre zurück. Nach langjährigem, erfolgreichem Einsatz bei Sportverletzungen, Gelenksbeschwerden oder z.B. bei Wundbehandlungen ist die Plasmatherapie endlich in der kosmetischen Medizin angekommen.

Anders als bei Botolinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure, handelt es sich bei PRP um körpereigenes Material, damit ist eine ausgezeichnete Verträglichkeit gegeben. Gleichzeitig regt der Einsatz von PRP die Zellenerneuerung an, stimuliert die Kollagenbildung und regt die Durchblutung an. Durch die im Plasma enthaltenen Wachstumsfaktoren wird das Gewebe erneuert und wirkt dadurch frischer und jünger.

Bei der Anwendung von PRP an der Kopfhaut kann zudem Haarausfall gezielt behandelt werden. Das Resultat sind kräftigere und dichtere Haare. Weitere Informationen zu Haarausfall finden Sie auf unserer Seite für Haarausfall.

Das Ergebnis der Eigenbluttherapie ist ein verbessertes Hautbild, hervorgerufen durch eine Erneuerung der Haut und des Bindegewebes von innen. Dadurch werden Falten sichtbar gemindert und man erreicht ein gesünderes, frischeres und vitaleres Hautbild.

Der Effekt einer PRP Therapie ist lang anhaltender als bei alternativen Behandlungen, benötigt aber etwas Zeit, um sich vollständig zu entfalten. Da die körpereigene Regeneration angeregt wird, werden die Ergebnisse erst nach und nach sichtbar.  Es kann daher einige Wochen dauern, bis das Endresultat in vollem Umfang sichtbar ist.

PRP_Eigenbluttherapie


Warum Wir?

Experten auf dem Gebiet der Dermatologie

Kompetenzzentrum für die ganze Familie

Spezialisten für ästhetische Therapien

Moderne Praxis im Zentrum von Wien

Hochwertige medizinische Geräte


Vertraulich & Persönlich

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Tel: +43-1-280 68 88
E-mail: info@hautinstitut-wien.at

Sie können uns gerne auch außerhalb unserer Öffnungszeiten eine Nachricht hinterlassen. Wir melden uns bei Ihnen umgehend persönlich zurück.

Wie wird die Eigenbluttherapie mit PRP angewendet?

Aus dem entnommenen Blut wird mittels speziell auf die Eigenbluttherapie adaptiertem Zentrifugations-Verfahren das thrombozytenreiche Blutplasma mit Zytokinen (Wachstumsfaktoren) gewonnen. Das Ergebnis wird wissenschaftlich als PRP (Platelet Rich Plasma) bezeichnet.

Abhängig von Anwendungsgebiet und Diagnose wird die Therapie in entsprechender Konzentration durch Injektionen in die Haut oder Kopfhaut durchgeführt. Die Anzahl der Behandlungen werden bei Therapiebeginn individuell festgelegt, in der Regel sind 3-4 Behandlungen im Abstand von 4-5 Wochen erforderlich.

Bei PRP handelt es sich um ein körpereigenes Produkt, wodurch es zu keinen allergischen oder anderen Reaktionen kommen kann. Mögliche, jedoch seltene Nebenwirkungen sind lediglich eine leichte Rötung oder kleine blaue Flecken an der Einstichstelle, die sehr rasch vergehen.

Der Einsatz von der Eigenbluttherapie

Vampirlift

Das Vampirlifting ist eine Eigenbluttherapie im Gesicht. Anders als bei einer Botox- oder einer Hyaluronsäurebehandlung ist eine ausgezeichnete Verträglichkeit gegeben. Die Zellerneuerung wird angeregt und die Kollagenbildung wird stimuliert. Durch die im Plama enthaltenen Wachstumsfaktoren, wird das Gewebe erneuert und Ihr Gesicht wirkt frischer und jünger.

Haarausfall

Bei der Anwendung von PRP an der Kopfhaut kann zudem Haarausfall gezielt behandelt werden. Das Resultat sind kräftigere und dichtere Haare. Hierbei werden die Haarwurzeln mit aufbereitetem Eigenblut behandelt. Die richtige Verarbeitung der Blutproben sowie der sinnvolle Einsatz der Methode (nicht jede Form von Haarausfall kann damit behandelt werden) bringen hohe individuelle Unterschiede in den Ergebnissen hervor.

Wann wird eine Eigenbluttherapie angewendet?

Der Einsatz von PRP bietet sich für vielfältige Indikationen an. Da sich die Einsatzbereiche mit jenen für Botolinumtoxin (Botox), Hyaluronsäure und auch Mesotherapie überschneiden, bietet sich in einigen Fällen eine Kombinationstherapie an, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Ein Beispiel für kombinierten Einsatz ist der mit der Hautalterung meist einhergehende Volumenverlust. Mittels Hyaluronsäure kann ein dezenter Volumenaufbau erreicht werden, während PRP die allgemeine Hautstruktur verbessert.

Häufigste Anwendungsgebiete:

  • Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung, Faltenglättung im Gesicht, Hals und Dekolleté – mehr Informationen dazu unter Vampirlift
  • Volumenaufbau im Gesicht in Kombination mit Hyaluronsäure
  • “Liquid Lifting” oder “Biolifting” (nicht-operatives Face Lifting) als Kombinationsbehandlung mit Hyaluronsäure
  • Stimulierung des Haarwachstums – mehr Informationen dazu unter Haarausfall
  • Schnelle Hautabheilung nach Laser- oder Peelinganwendungen
  • Heilungsbeschleunigung bei kritischen Wunden

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Vereinbaren Sie einen Termin zur Eigenbluttherapie in Wien

Sie haben Fragen zum Thema PRP Eigenbluttherapie oder benötigen einen Termin? Gern beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in diese wichtige Untersuchung der Warzen.

Jetzt Termin vereinbaren

01 / 28 06 888

info@hautinstitut-wien.at

Hier finden Sie mehr Informationen zu weiteren Behandlungen:

Terminvereinbarung

Termine in der Privatordination
nach Vereinbarung

Mahlerstraße 7/15, 1010 Wien

+43-1-28 06 888
+43-664-13 90 300

info@hautinstitut-wien.at

FRAGEN UND ANTWORTEN

Frage 01

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 02

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Frage 03

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.